Type to search

Redaktionsteam

Redaktionsteam

In eigener Sache 2022

Vedi Napoli und e poi muori„Vedi Napoli e poi muori“ (J. W. Goethe) Die Norditaliener sind selten gut auf Neapel zu sprechen. Mir klingen noch Geschichten über eine entfernte Tante in den Ohren, die zum Entsetzen aller nach Neapel „hinabheiratete“ und erst wieder in die Ränge der Familie aufgenommen wurde, als die Scheidung eingereicht war [...]

DE GUSTIBUS 2022

In dieser Rubrik geht es seit zehn Jahren um italienische Süßspeisen und eigentlich liebe ich Süßes, nur durchgehe ich gerade eine Phase, in der ich überhaupt keine Lust nach Zucker verspüre. Es scheint aber so, dass diese Rubrik einen Selbsterhaltungstrieb hat und deshalb schreibe ich über den maritozzo. Jeder, der in Rom war und schonmal [...]

In eigener Sache 2021

Vom Original zum FaksimileAn einem Ostermontag in den Achtzigerjahren fuhr ich mit einem deutschen Freund von Venedig auf die Alpe di Siusi. Es waren etwa 130 Kilometer Luftlinie von der Lagune in die Dolomiten. Ich sprach noch kein Deutsch, ahnte also nicht, dass die größte Hochalm Europas bekannter war unter dem Namen Seiser Alm und [...]

Breviario Italiano 2020

Parma - Kulturhauptstadt Italiens im Jahr 2020Nach Matera, Pistoia und Mantua gibt sich dieses Jahr die Perle der Emilia-Romagna als Kulturhauptstadt Italiens die Ehre. Bereits im 11. Jahrhundert war Parma eine Universitätsstadt. Neben zahlreichen Palästen aus der Renaissance und des Barock befindet sich hier das wohl schönste italienische Baptisterium – das Baptisterium San Giovanni –, [...]

DE GUSTIBUS 2020

Zu Weihnachten stellt sich in jeder italienischen Familie die Frage: Panettone oder Pandoro? Das ist ungefähr so wie entscheiden zu müssen: Stollen oder Plätzchen. Am besten also beides. Panettone kommt aus Mailand und Pandoro aus Venetien. Der Pandoro enthält im Gegensatz zum Panettone weder Rosinen noch kandierte Früchte, wird dafür aber mit reichlich Puderzucker bestreut. [...]

In eigener Sache 2020

Vom Original zum FaksimileMeine Mutter wird 90 Jahre alt und seit 90 Tagen können wir nur miteinander telefonieren. Ich rufe aus Frankfurt an, sie antwortet aus Rom, meistens reden wir über Alltägliches. Tiefgründiger ist unser reger Briefaustausch. Die Post zwischen Deutschland und Italien funktioniert tadellos. Diese eigenartige Zeit haben wir BC und AC (Before und [...]

In eigener Sache 2017

Vom Original zum Faksimile Der Baedeker, der glorreiche rote Reiseführer mit der goldgeprägten Aufschrift, begleitet seit dem 19. Jahrhundert Scharen von kultur- und sonnenhungrigen Italienreisendenden. Was Venedig betrifft, hat er seine Vormachtstellung mittlerweile jedoch abgeben müssen. Seit schon einem Vierteljahrhundert erscheint jahrein jahraus eine Venedig-Bibel, deren Auflage sich in Millionenhöhe bewegt. Der als Roman verkleidete [...]

In eigener Sache 2018

Vom Original zum Faksimile Das erste Mal, als ich einen jungen Mann, dem Aussehen nach völlig normal, auf der Straße allein sprechen sah, dachte ich an einen Gestörten. Als ich immer häufiger solche Gestalten wahrnahm, die, schnell gehend, völlig aufs Gespräch konzentriert waren, realisierte ich dann, dass alle verkabelte Wesen waren, sie trugen unsichtbare Kopfhörer, [...]

Breviario Italiano

Leonardo da Vinci (1452-1519)Hunderte von Veranstaltungen rund um die Welt feiern dieses Jahr den 500. Todestag des Universalgenies Leonardo. Schwer zu glauben, dass er als unehelicher Sohn des Notars Pietro und der Magd Caterina geboren wurde. Die Mutter heiratete im Dorf Vinci einen Bäcker mit dem Spitznamen „Attaccabrighe“ (der Streithahn), dort wuchs Leonardo auf, bis [...]

DE GUSTIBUS 2019

Zu Recht ist man in Italien auf eine altehrwürdige kulinarische Tradition stolz. Hier wurde das erste Kochbuch der Welt gedruckt, das „De honesta voluptate“ (1465) vom päpstlichen Bibliothekar Palatina, und hier wurde seit der Antike schon Essbesteck benutzt, was sich erst mehrere Jahrhunderte später im Rest von Europa durchsetzen sollte, in Frankreich z.B. im Jahre [...]